Gewerbeflächen in 41469 Neuss

253.000,00

Details

  • Gewerbefläche

    ca. 189
  • Fahrzeit Hauptbahnhof

    35 min
  • Fahrzeit nächste Autobahnauffahrt

    2 min
  • Fahrzeit nächster Flughafen

    20 min
  • Immobilien-ID

    453
  • Provision

    3,57 %

Zur Immobilie

Starten Sie durch! Laden und Einzelhandelsflächen zur Kapitalanlage oder Selbstnutzung. Verkauft werden im Ladenzentrum Lessingplatz Einzelhandels-, Verkaufs-, Büro-, und Gastronomieflächen in verschiedenen Größen. Jede Fläche ist mit grossen Werbe- und Schaufensterflächen ausgestattet und nach Belieben individuell teilbar. Lager und Kellerflächen gehören genauso zur Austtatung der Läden, wie Lastenaufzug und Ladeflächen.

Lage

Der Standort Lessingplatz/ Südstraße ist dem Nahversorgungszentrum Norf-Lessingplatz zugeordnet, das Versorgungsfunktionen für die Einwohner im Bezirk Norf (ca. 10.400 Personen) bzw. für den Stadtteil Norf (ca. 5.400 Einwohner) übernehmen soll. Das Ladenzentrum befindet sich im südlichen Siedlungsbereich von Norf und ist weitgehend als Fußgängerzone mit großen öffentlichen Grünflächen gestaltet. Im direkten Standortumfeld sind eine Apotheke, ein Schreibwarengeschäft, ein Kindergarten und eine Schule vorhanden. Im abgegrenzten zentralen Versorgungsbereich sind darüber hinaus ein Rewe und ein Netto Markt, eine Buch-handlung, ein Feinkostgeschäft und diverse gesundheitsbezogene und sonstige Dienstleistungen (u. a. Ärzte, Physiotherapiepraxen, Fahrschulen, Nachhilfe-einrichtung) vorhanden. Des Weiteren sind ein hochwertiger Küchenanbieter und ein Factory Outlet ansässig, die eine regionale Ausstrahlungskraft entfalten und nur einen begrenzten Bezug zu den nahversorgungsbezogenen sonstigen Nutzungen aufweisen. Insgesamt zeigt das Nahversorgungszentrum starke Trading-Down-Tendenzen. Ein Großteil der Ladenlokale wird durch gesundheitsbezogene Dienstleistungen genutzt. Der Netto-Markt befindet sich in einer nördlichen Randlage und kann somit nur eingeschränkte Magnetfunktionen für die sonstigen Betriebe übernehmen. Mit dem Rewe-Markt kann das Nahversorgungszentrum Norf-Lessingplatz seit kurzem eine angemessene einzelhandelsbezogene Versorgung für die Bevölkerung im Verflechtungsbereich übernehmen. Während das Geschäftszentrum im Bereich der medizinischen Dienstleistungen eine umfangreiche Versorgung sicherstellen kann, bestehen erhebliche Angebotsdefizite in den Bereichen Nahrungs- und Genuss-mittel sowie Drogeriewaren. Im Standortumfeld ist ein verdichteter Geschosswohnungsbau prägend, südlich schließt sich ein Gebiet mit Einfamilienreihenhäusern an. Der alte Ortskern von Norf befindet sich nordwestlich und ist durch eine gewachsene Siedlungsstruktur charakterisiert. Im Nahbereich des Standortes (700 m-Radius) wohnen ca. 4.400 Personen. Innerhalb eines 1.000 m-Radius ist der gesamte Stadtteil Norf mit ca. 5.400 Einwohnern gelegen. Der Standort ist über die Südstraße funktionsfähig an die umgebende Siedlungsstruktur sowie die Durchgangsstraße Nievenheimer Straße (L 380) angebunden. Das Ladenzentrum wird von drei städtischen Buslinien angefahren. Die nächst gelegene Bushaltestelle ist dem Standort an der Südstraße direkt zugeordnet.

Ausstattung

Rohbau: Stahlkonstruktion, im Kellergeschoß massive Wände, im Erdgeschoß Beton-Außenstützen in Sichtschalung. Die Schaufensterzeilen sind zurückgesetzt, so daß alle Umgänge überdacht sind. Kellergeschoßdecke und Dachdecke sind aus Stahlbeton Nutzlasten: Die Kellerlager können mit 800 kp/rn2 Nutzlast beaufschlagt werden. Schwerere Punkt-und Einzellasten bzw. Maschinen im Keller oder EG bedürfen eines besonderen statischen Nachweises. Alle Erdgeschosse (Kellergeschoßdecke) sind mit 500 kp/rn2 berechnet. Schaufenster-und Türanlagen: Stahlkonstruktion mit Alu-eloxierten Glasleisten, Verglasung in Kristall­. Spiegelglas. Fußböden: Keller-Lager in Zementverbund-Estrich, Läden in PVC oder Nadelfilz auf schwimnendem Estrich. Außenumgänge vor den Schaufenstern in Waschbeton. Hebeanlagen: Die Abflußleitungen des Kellergeschosses sind über autanatisch arbeitende Hebeanlagen an das öffentliche.Kanalnetz angeschlossen. Heizung: Die Läden beinhalten autanatisch gesteuerte elektrische Kernspeicherheiz­ geräte. Diese gleichen den Wärmeverlust durch natürliche Lüftung aus. Abgehängte Decken: Die Läden haben eine abgehängte Decke aus nicht brennbaren Moratexplatten F 90, 62,5 x 62,5 an. Elektroinstallation: Jeder Laden besitzt eine Unterverteilung mit den entsprechenden Zuleitungen. Die Heizungsinstallation ist enthalten. Die Installation für die Beleuchtung ist so ausgelegt, daß vor den Schaufenstern ein Lichtband angeschlossen werden kann. Desweiteren sind nach Plan verschiedene Brennstellen in der Decke für eingebaute Leuchten 62,5 x 62,5 an installiert. Desweiteren sind an den S??lblechen der Schaufenster und an verschiedenen Säulen Steckkontakte angebracht. Anstrich: Kellerräume in Sichtbeton, Mauerwerk ungestrichen, Läden in waschfester Binder­farbe. Trennwände zwischen den einzelnen Läden: Leichtwände in F 90.

Sonstiges

Verkaufsflächen: Laden 1a: ca. 80 qm Laden 22: ca. 86 qm Laden 5: ca. 237qm Laden 16: ca: 166 qm Laden 10: ca. 66 qm